Apple iOS App-Entwicklung – Swift – Praxistraining

Offene Schulungen in Nürnberg und Inhouse-Trainings & Kurse auch in München und Magdeburg.

XCode & Swift Schulung: Erstellen Sie Ihre App für Apple iPhone, iPad, Watch & TV.
Apple iOS App-Entwicklung  – Swift - Praxistraining

»Termine frei nach Vereinbarung…

Smartphones und Tablets bilden bereits den Mittelpunkt unseres Geschäfts- und Soziallebens. Das Angebot unterschiedenster Applikationen (Apps) wächst stetig. Verpassen Sie nicht den Anschluss und entwickeln Sie selbst Ihre mobile App – und bleiben Sie up2date.

Swift iOS

„SWIFT“ präsentiert sich als gebührender „Objective-C“-Nachfolger mit umfangreichen Features und zeichnet sich besonders durch eine einfachere, moderne 'C/C++'–ähnliche Syntax aus, was gerade Anfängern den Einstieg wesentlich erleichtert. Swift ermöglicht zudem einen einfachen Umstieg und lässt dabei viele Sprachkonstrukte intuitiv vertraut erscheinen.

Bei diesem Praxistraining erhalten Sie einen guten Überblick über die Merkmale der neuen Sprache, wie sie sich von anderen Programmiersprachen unterscheidet und wie man die üblichen imperativen und objektorientierten Konzepte in Swift verwirklicht hat.

Die umfangreichen Apple-Toolkits (Foundation, UIToolkit, …) können wie in Objective-C verwendet werden. Es müssen keine neuen Bibliotheken erlernt werden, um Swift einsetzen zu können.

InfoWarum schulen wir nicht mehr zu „Objective-C“?
Bereits 2014 präsentierte Apple „Swift“ als die neue Programmiersprachen-Generation. Swift wird nach Intension von Apple die ~30 Jahre alte Programmiersprache Objective-C ablösen. Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass die quelloffene Programmiersprache Swift neben iOS, macOS, tvOS, watchOS und Linux noch weitere Plattformen für sich erobern wird.
  • Obj-C ist eine aussterbende Programmiersprache
  • Swift besticht durch eine rasant zunehmende Relevanz
  • Swift ist gegenüber Obj-C die bedeutend leichter zu erlernende Programmiersprache
  • relevante Literatur, Tutorials und Hilfestellungen zunehmend nur noch für Swift verfügbar
  • bestehende „Obj-C“-Projekte können problemlos in Swift „portiert“ werden

Schulungsziel:

Die Teilnehmer/innen sind nach dem Kurs/Training in der Lage, eigene iPhone & iPad Apps zu entwickeln. Anhand kleiner Programmierbeispiele erlernen Sie spielerisch den Umgang mit der neuen Programmiersprache. Darüberhinaus erhalten Sie ein Baukastensystem, auf das Sie immer wieder zugreifen können.

Apple iOS xCodeWeiterhin vermitteln wir Ihnen als Einsteiger, worauf Sie unbedingt achten müssen, damit Sie das von Apple vorgegebene Usability-Feeling auch in Ihrer App erhalten. Dabei ist wichtig zu verstehen, was der Nutzer unter „einfach“ versteht?! Apple hat hierzu Richtlinien für Entwickler aufgestellt, die eingehalten werden sollten. Entspricht die App nicht den Vorgaben, kann diese von Apple am Ende sogar abgelehnt werden.

Dieses modulare Training wurde für Entwickler, als auch für Einsteiger konzipiert. Weiterführende Kurse und Workshops mit individuellen Themenwünschen, bieten wir Ihnen nach genauer Abstimmung gerne an.

Zielgruppe:

  • Einsteiger / Anfänger
  • allg. Anwender
  • Web-Entwickler / Programmierer

Empfohlene Voraussetzungen:

  • sicheres Arbeiten Mac OSX oder Windows
  • solide iPhone/iPad-Kenntnisse
  • Programmier-Vorkenntnisse vorteilhaft; bspw. C#, C++, Java, Obj-C, …
  • ohne Programmier-Vorkenntnisse ist die Teilmahme an Thementag-1 nötig

Inklusiv-Leistungen:

  • indiv. eingerichteter PC/MAC für jeden Teilnehmer
  • Verpflegung (Frühstück-Snacks, warme und kalte Pausengetränke, sowie das Mittagessen)
  • Teilnahme-Zertifikat
  • Kursunterlagen (PDF) & Übungen

Verfügbare Plattformen:

Apple MacOS und Apple iOS

Dauer:

mind. 3 Tage á 8 Unterrichtsstunden.
– Einsteiger ohne Vorkenntnisse: 4 Tage; Thementage 1 – 4
– Entwickler mit Vorkenntnissen: 3 Tage; Thementage 2 – 4
(Täglich 9:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr)

Schulungsinhalte – Tag 1:

Optional – Einstieg für Programmier-Anfänger

  • Was ist eigentlich Programmieren?
  • Warum Swift?
  • Einsteig in die Programmierung
    • Variablen, Konstanten
    • Datentypen
    • Operatoren
    • Schleifen
    • Kontrollstrukturen
    • Funktionen
  • Einstieg in die Objektorientierte
    • Programmierung
    • Klassen & Objekte
    • Eigenschaften
    • Methoden
    • Vererbung
    • Erweiterungen

Schulungsinhalte – Tag 2:

Schwerpunkt: iOS, Xcode, Swift

  • Vorstellung der iOS-Plattform
  • Was ist iOS?
  • iOS für Entwickler
  • Einführung in die Entwicklungsumgebung Xcode
  • Tipps, Tricks & Nützliche Einstellungen
  • Praxis: „Hello World“
    Die erste eigene App: Simple Textausgabe mittels Variablen und Methoden
  • Einführung in die Programmiersprache Swift
  • Methoden, Variablen, Klassen
  • Erweiterungen, Events, Protokolle
  • Praxis: „Hello World 2.0″
    Temperaturumrechner für Celsius, Fahrenheit mittels Klassen, Erweiterungen und Protokolle

Schulungsinhalte – Tag 3:

Schwerpunkt: Oberflächen und Aktionen

  • Grafische Benutzeroberfläche (GUI) und Aktionen
  • View-Controller, UI-Elemente, Auto-Layout
  • Segues, User Inputs, Actions
  • Praxis: „Hello GUI“
    Programmierung und GUI-Design einer Foto App
  • Frameworks und Architektur
  • Lebenszyklus einer App
  • Was ist MVC?
  • Paketmanagement, Webservices, Keychain, Notifications…

Schulungsinhalte – Tag 4:

Schwerpunkt: Frameworks und Architektur

  • Praxis: „Hello Internet“
    Erweiterung der Foto App um eine Like-Share-Funktion (Webfähigkeit)
  • Refactoring, Debugging, Unit Tests, UI-Tests
  • Eigenes Framework erstellen
  • Swift und Objective-C kombinieren
  • Veröffentlichung einer App im Apple App Store
  • Hilfreiche Tipps und Tricks
  • Feedback-Runde

Schulungsinhalte – weitere Tage:

Optional – nach indiv. Vereinbarung

  • Anwenden der gelernten Inhalte auf weiterführende Demo-Apps.
    Beispiele:
    • Barcode Scanner
    • Einkaufsliste
    • Chat-App
    • u.a. nach Abstimmung
  • Individueller Workshop:
    Problemstellung – Konzeption – Umsetzung  & Implementierung

Kurssprache:

Deutsch und auf Wunsch auch Englisch.

Weiter zu den Details…

Author: Frank Wild

Share This Post On